Plötzlich Algavre

Nach ein paar erholsamen Tagen in Tarifa…wir wissen nicht einmal genau welcher Tag heute ist…wurde es Zeit für einen Tapetenwechsel!
image

Vorher müssen wir aber von der Lagune am Rio Jara berichten. Sie entwickelt sich nur bei vorherigen, starken Regenfällen bei denen der Rio Jara viel Wasser führt oder bei starker Flut im Atlantik, der viel Wasser über den Strand schubst! Egal was es war..es war großartig! Die Lagune ist größtenteils leider nur knietief und öfters auch weniger, also Vorsicht beim Springen!
image

Wir konnten ein paar entspannte Sessions darauf verbringen und auch ein paar Videos drehen! ? sobald wir zu Hause sind werden wir den ein oder anderen Clip hochladen!

Gestern sind wir dann dem Ruf der Ferne gefolgt und haben uns auf den Weg gemacht.  Wir sind zuerst nach Huelva gefahren um dort die letzte Nacht zu verbringen. Genauer gesagt in Punta Umbria.
image

Kein schöner Ort… hatte was von Billstedt!

Unser finaler Stellplatz lag im Center und leider neben einem Haus für Straßenhunde und -Katzen. Dementsprechend war die Geräuschkulisse und die 25 Grad nachts taten ihr Übriges! Nach einer kurzen Nacht ging es ohne Frühstück und Kaffee weiter Richtung Portugal…nach ein paar Stunden Fahrt und einer unglaublichen Hitze (38 Grad im Schatten!!) Sind wir in Lagos angekommen. Eine sehr interessante Stadt und sicherlich einen weiteren Besuch wert! Nach einem trostlosen Stellplatz und einem endlosen Fußmarsch ohne einen Strand zu finden haben wir uns einen Campingplatz gesucht und den Schatten genossen! Gegen Abend und einem kurzen Strandbesuch  (Das Wasser ist noch verdammt kalt!!!), geht es gegenüber in ein kleines Restaurant….es sind zum Glück fast nur Einheimische anzutreffen und das Essen ist wieder einfach großartig!

Mal sehen wo wir morgen sind….
image
image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *